Lernzeiten / Hausaufgaben

In der Jahrgangsstufe 5 findet an den Langtagen montags, mittwochs und donnerstags jeweils in der 9. Stunde eine Lernzeitstunde zur Erledigung der Aufgaben unter Begleitung durch die Hauptfachlehrkräfte (Deutsch, Englisch und Mathematik) statt. Hier erledigen die Schülerinnen und Schüler ihre (Haus-)Aufgaben. Die Lehrkräfte stehen beratend zur Seite. In der Regel sollten die Kinder am Nachmittag der Langtage zuhause nichts mehr erledigen müssen. Ausgenommen sind hierbei das Lesen von Lektüren und das Lernen von Vokabeln. In den Jahrgangsstufen 6 und 7 finden die Lernzeiten als Einzelstunde (donnerstags gekoppelt mit der Förder-/Forderstunde) und an einem der anderen Tage als Doppelstunde statt.

Diese Lernzeiten beinhalten folgende Ziele:

  • Die Kinder sollen aktiv Inhalte aus dem Fachunterricht sichern, wiederholen und vertiefen.
  • Sie sollen selbstständig ihre Zeit planen und mehr und mehr Verantwortung für ihren eigenen Lernfortschritt übernehmen.
  • Die Kinder sollen sich konzentrieren und den Regeln der Lernzeiten entsprechend verhalten.
  • Sie sollen selbstständig erkennen, bei welchen Themen sie Hilfe benötigen und können diese auch bei der Lernzeitlehrerin/dem Lernzeitlehrer einfordern. 

Die Lernzeiten sind Bestandteil des neuen Hausaufgaben-/Schulaufgabenkonzeptes, dessen Ziel es ist, im Ganztagsschulsystem alles, was die altbekannten Hausaufgaben leisten sollen (Wiederholung, Vertiefung, Vorbereitung etc.), mehr und mehr in die Schule zu verlagern und in das Gesamtkonzept des Ganztages zu integrieren, so dass es möglichst keine Aufgaben mehr gibt, die zu Hause erledigt werden müssen.