Aus Schülern werden Verkehrsexperten
Donnerstag, 15.11.2018

SLG Verkehr

Schüler des SLG präsentieren „Elterntaxi-Alternativen“ im Rathaus

Wer kennt sie nicht, die langen Autoschlangen, die morgens vor der Schule für Staus, gefährliche Situationen und viel Frust sorgen. Je nach Wetter werden bis zu 37% der Schülerinnen und Schüler des SLG mit dem Auto zur Schule gebracht. Die daraus resultierende „Elterntaxi-Problematik“ gibt es an zwar vielen Schulen, am Lindengymnasium suchen wir aber aktiv nach Lösungen. Im Rahmen ihrer Facharbeiten im Fach Geographie (Schuljahr 2017/18) analysierten drei Schüler die Verkehrsströme an unserer Schule und entwickelten alternative Verkehrskonzepte. Neben ihren Lehrkräften stand ihnen dabei Dipl. Ing. Jens Leven vom Planungsbüro bueffee aus Wuppertal zu Seite, der für Stadt Gummersbach bereits Verkehrslösungen für einige der Gummersbacher Grundschulen erarbeitet hat. Ziel war es, die Ideen und Ergebnisse in die weitere Diskussion einzubringen. Dazu erhielten die Schüler unlängst die Möglichkeit, ihre Ergebnisse einem fachkundigen Publikum im Rathaus vorzustellen. Bürgermeister Frank Helmenstein, Erster Beigeordneter Raoul Halding-Hoppenheit, Technischer Beigeordneter Jürgen Hefner und der Leiter des Ressorts Straßen und Verkehr, Uwe Winheller, lobten unisono die „sehr hohe Qualität“ der Arbeiten und die „professionelle Präsentationsweise“. Bürgermeister Helmenstein dankte den Schülern für ihr Engagement und versprach, dass die Ergebnisse „nicht in der Schublade verschwinden“ werden.

Jan Arne Eschbach (betreut von Frau Beckmann) untersuchte geeignete Standorte für Hol- und Bringzonen im weiteren Umkreis der Schule. Neben der Moltkestraße umfasst sein Konzept auch den Parkplatz an der Eugen-Haas-Halle sowie am Friedhof Grotenbach. Das direkte Schulumfeld soll dadurch entlastet werden.

Henri Schlickowey (betreut von Herrn Gerlach) untersuchte die Ampelschaltung an der Kreuzung am Rathaus. Seine Verbesserungen betreffen die Länge der Grünzeiten für Fußgänger sowie eine bauliche Umgestaltung, die die Aufstellfläche für Schüler vergrößert und die Problematik des Toten Winkels verringert.

Hendrik Toppleb (betreut von Herrn Dittmann) untersuchte die Fahrradfreundlichkeit der Wegstrecke zwischen dem zentrumsnahen Neubaugebiet Windhagen und dem SLG. Sein Verkehrskonzept umfasst u.a. die Anlage von Schutzstreifen und Überquerungshilfen, sodass eine sicherere Radanbindung in Zukunft möglich wird.

G9 am SLG
Abibac am SLG
Den neuen Imagefilm ansehen
Das SLG ist ausgezeichnet als Europaschule in NRW
SLG als "Gute gesunde Schule" ausgezeichnet
Informationen zum Infektionsschutzgesetz
Hier geht es zu Kontakt und Anfahrt
Freiwilliges Soziales Jahr am SLG? Mehr dazu im Infoflyer...
Kennen Sie bereits den offiziellen Twitter-Account...