Die Zukunft der Städtepartnerschaft
Dienstag, 02.10.2018

Tolle Neuigkeiten zur Umsetzung der Empfehlungen der Studie „Sind Städtepartnerschaften zeitgemäß?“ (Q2 Zusatzkurse 2017/18) zum 50-jährigen Jubiläum Gummersbach – La Roche-sur-Yon

Anlässlich des traditionellen Bürgertreffs der Stadt Gummersbach, der in diesem Jahr im Zeichen des 50-jährigen Jubiläums der deutsch-französischen Freundschaft gefeiert wurde, feierten auch die Delegationen der Partnerstädte La-Roche-sur-Yon (F), Burg (D) und Afandou (GR) mit.

Diesen Delegationen präsentierte Daniela Müller am Samstag, den 29.09.18, auf Deutsch und auf Französisch die Studie der Q2 Zusatzkurse Sozialwissenschaften, die von den Lehrerinnen Frau Hachenberg und Frau Müller begleitet wurde. Auf der Podiumsdiskussion des Europatags 2018 unseres Lindengymnasiums, auf dem die Schülerinnen und Schüler ebenfalls die deutsch-französische Freundschaft mit einem großen Fest und zahlreichen Projekten aus Sport, Musik, Theater und Kunst feierten, wurde die Studie unserem Bürgermeister durch die Schülerin Ronja Schomaker feierlich überreicht. Herr Helmenstein nahm die Herausforderung gerne an, die Empfehlungen der Schülerinnen und Schüler für lebendige Städtepartnerschaften umzusetzen. Am 29.09.18 präsentierte er erste vielversprechende Antworten! Denn die 1665 Befragten der deutschen Umfrage und die 249 Befragten der französischen Umfrage waren sich zum größten Teil einig: Städtepartnerschaften sind zeitgemäß! Unsere Schülerinnen und Schüler empfahlen nach der Auswertung v.a. dass die Bürgerinnen und Bürger noch besser über Veranstaltungen und Entwicklungen im Bereich Städtepartnerschaften informiert werden sollten, Austausche/Praktika in der Schule aber auch im privaten Bereich unbedingt intensiviert werden müssten und auch zur Zeit nicht Erwerbstätige durch Projekte z.B. in Zusammenarbeit mit dem Job Center einbezogen werden könnten (Bitte schauen Sie sich die Ergebnispräsentation für detailliertere Infos an).

Frank Helmenstein informierte, dass das reguläre Budget für den Bereich Städtepartnerschaften von 15.000€ auf 20.000€ erhöht werden soll. Die zusätzlichen 5.000€ sollen v.a. das große Engagement im Bereich Schüleraustausche unseres Lindengymnasiums und der Realschule Steinbrück unterstützen. In Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister von La-Roche-sur-Yon, Luc Bouard, soll zudem die Werbung um potentielle Gastfamilien verstärkt werden, um Schwierigkeiten der Austauschprogramme in der Durchführung zu begegnen. Dazu soll auch an der Fachhochschule geworben werden, um den partnerschaftlichen Weg, den unser Lindengymnasium z.B. durch den bilingualen Zweig und das Abibac im Fach Französisch ermöglicht, an so vielen Anknüpfungspunkten wie möglich sicherzustellen.

Er versprach hierfür auch, den Auftritt in den sozialen Netzwerken Facebook und Instagram zu verstärken, um Bürgerinnen und Bürger über Veranstaltungen und Entwicklungen im Bereich Städtepartnerschaften zu informieren. So besteht beispielsweise seit 4 Jahren die Möglichkeit für Kinder und Jugendliche aus Gummersbach, La Roche-sur-Yon und der spanischen Stadt Caceres, am gemeinsamen Sommercamp BABEL teilzunehmen – nicht nur um die Welt zu entdecken, sondern auch um Sprachbarrieren und kulturelle Hemmnisse abzubauen.

Der französische Bürgermeister betonte zum Ende hin noch einmal den friedenssichernden Aspekt unserer und aller Städtepartnerschaften: Die lebendige Partnerschaft fördert Verständnis und Neugier für die Unterschiede und Gemeinsamkeiten unterschiedlichster Kulturen. Als Bürgerinnen und Bürger eines vereinten Europas sichern wir mit aktiv gepflegten Freundschaften die Grundlage eines offenen, friedliebenden und aufregenden Europas.

HAC/MÜD

 

Zu den Ergebnissen der Umfrage:

/media/79173923533c3b53f8914bd5d6865940.pdf

 

 

G9 am SLG
Abibac am SLG
Den neuen Imagefilm ansehen
Das SLG ist ausgezeichnet als Europaschule in NRW
SLG als "Gute gesunde Schule" ausgezeichnet
Informationen zum Infektionsschutzgesetz
Hier geht es zu Kontakt und Anfahrt
Freiwilliges Soziales Jahr am SLG? Mehr dazu im Infoflyer...
Kennen Sie bereits den offiziellen Twitter-Account...