Einmal La Roche und zurück
Mittwoch, 17.05.2017

laRoche2017title

Wir, einige Schülerinnen und Schüler der Klassen 9, die Französisch lernen, nahmen dieses Schuljahr am Austausch mit unserer Partnerschule in Frankreich, dem Lycée Saint-Francois d’Assise in La Roche-sur-Yon teil.

Zunächst hieß es im Dezember ein herzliches Bienvenue an unsere französischen Gäste. Vom 8. bis 15 Dezember erkundeten wir nicht nur das Bergische Land mit Schloss Homburg, sondern statteten auch dem weihnachtlichen Köln sowie dem Deutschen Historischen Museum in Bonn einen Besuch ab. Abenteuerlich war es auch: Durch einen Bombenfund in Deutz änderten wir spontan das Programm und bestiegen den Kölner Dom anstelle des Triangelturms. Anstrengender (kein Aufzug!) (: … aber auch schön!

Natürlich spielte bei solch einer Begegnung auch das Essen eine wichtige Rolle: Neben dem obligatorischen Willkommens-Apéro konnten wir unseren Gästen auch zeigen, wie die typischen Bergischen Waffeln gebacken wurden. C’était très délicieux! Bei einem Bowling-Match zeigten die couples franco-allemands ihr Können und in Workshops wurden wir sogar künstlerisch und musikalisch aktiv.

Am 30. März ging es dann für uns zusammen mit Frau Lennartz und Frau Müller los nach Frankreich zu unseren corres. Die französischen Lehrer der Partnerschule in La Roche sur Yon stellten für diese Woche ein straffes, aber interessantes Programm zusammen. So besichtigten wir die Städte und Strände der Vendée, machten z.B. einen gemeinsamen Ausflug zu Les Sables d’Olonne und in die Großstadt Nantes oder besuchten den weltbekannten historischen Erlebnispark Puy du Fou.

Auch in Frankreich wurde musiziert: in einem Musikworkshop studierten wir ein französisches Chanson gesanglich und instrumental ein und führten es anschließend unseren corres und ihren Eltern beim Abschluss-Goûter am letzten Abend in der Schule vor. Auf der Heimfahrt machten wir einen kurzen Zwischenstopp in Paris mit einer kleinen Stadtrundfahrt und schauten uns den funkelnden Eifelturm bei Nacht an. Jeder, der die Chance hat, diesen Austausch zu machen, sollte die Chance auch nutzen, denn sprachlich hilft es ungemein und ist eine tolle Erfahrung. Für uns war der Austausch sehr lehrreich und … wunderschön.

Anna Hermes, 9f

 

Et qu’est-ce que les Français disent sur notre séjour à La Roche-sur-Yon ?

 

Un échange chargé d’émotions

 

Le Jeudi 30 Mars, les français ont eu la joie de retrouver les correspondants allemands, venus terminer l’échange linguistique entrepris début décembre. Arrivés dans la soirée, ils ont été accueillis chaleureusement par leur famille d’accueil avec laquelle ils ont vécu une semaine bien chargée !

Les allemands ont, tout d’abord, découvert le lycée Saint François d’Assise en accompagnant les français en classe. Un lieu dans lequel ils ont eu quelques soucis à se repérer. Ils ont également participé à l’opération “bol de riz”, expliquée soigneusement par leur correspondant. Pour découvrir la Roche sur Yon, les professeurs en charge de cet échange, Anja Gerecke, Annie Hermouet et Franck Rossignol ont organisé un “Micro-Trottoir”. Les allemands interviewaient des passants en français, tout en visitant le centre-ville.

Pendant le week-end, les familles d’accueil ont préparé des sorties, notamment à la plage sous un beau soleil. Certains allemands se sont même baignés dans l’eau salée, qu’ils ne voient que rarement en Allemagne.

Le lundi, français et allemands sont allés aux Sables d’Olonne. Les Français se sont alors empressés de présenter, le quartier de l’île Penotte, bien connu pour ses décorations faites de coquillages. Les allemands se sont également faufilés dans la rue la plus étroite du monde nommée la rue de l’Enfer. Après cela, ils ont eu le plaisir de goûter aux churros, une pâtisserie méconnue en Allemagne. “Elle m'a confié que la Vendée était un très beau département”, explique Juliette Daguse, en parlant de sa correspondante.

Entre la visite de Nantes et une revanche au bowling, les allemands étaient déjà conquis. Mais à cela s’est ajoutée une journée magique au Puy du Fou, durant laquelle ils ont découvert l’histoire de France à travers des spectacles époustouflants.

Pour finir en beauté cet échange, les français ont préparé un grand goûter rythmé par la chanson française “” chantée à la perfection par les allemands.

Les adieux ont été difficiles pour les deux groupes qui ont eu du mal à se séparer. Après des pleurs, le car est finalement parti en direction de Gummersbach qui accueillera peut-être d’autres français l’an prochain…

RICHARD Emma, Seconde I – Lycée Saint-François d‘Assise

Informationen zum Infektionsschutzgesetz
SLG als "Gute gesunde Schule" ausgezeichnet
Das SLG ist ausgezeichnet als Europaschule in NRW
Die aktuellen Klausurpläne sind nun als Download verfügbar!
Hier geht es zu Kontakt und Anfahrt
Freiwilliges Soziales Jahr am SLG? Mehr dazu im Infoflyer...
Kennen Sie bereits den offiziellen Twitter-Account...